+49 211 138 66 353

Leading Change

Sie sind Standort-, Abteilungs- oder Teamleiter(in) und führen Ihre Mitarbeiter neben dem Tagesgeschäft gerade durch eine größere Restrukturierung, Produktionserweiterung, SAP Einführung o.ä..

Haben Sie - wie viele andere Führungskräfte in Sandwich-Positionen - das Gefühl, dass Sie 5 Tage die Woche nur noch von Meeting zu Meeting hetzen und an wichtigen Themen nur abends in Ruhe arbeiten können?

Fragen Sie sich, inwieweit das, was Sie gerade umtreibt, auch die Themen sind, die Ihren Mitarbeitern unter den Nägel brennen?
Oder verspüren Sie schlichtweg ein Unbehagen angesichts der vielen eigenen Fragezeichen in den neuen Gewässern?

Die Mehrheit der Führungskräfte in Sandwich-Positionen spürt deutlich, dass gerade in umfassenden Veränderungsprojekten der Bedarf ihrer Mannschaft nach Orientierung, Auseinandersetzung und Bewältigung der anstehenden Themen riesengroß ist und daher besonders dringlich Führung von ihnen erwartet wird.
Sie würden Ihre Mitarbeiter gerne auf die anstehenden Veränderungen so vorbereiten, dass diese die Neuerungen richtig verstehen und überwiegend selbständig umsetzen.

Aber sie fragen sich oft:

  • Wie kann ich kritische Themen thematisieren, OHNE schnell in eine Sackgasse zu geraten?
  • Wie kann ich speziell das Thema "zunehmende Arbeitslast" und die damit verbundene Unzufriedenheit meiner Mitarbeiter konstruktiv anpacken?
  • Wie kann ich angesichts der wenigen Informationen, die ich selbst habe, meinen Mitarbeitern Orientierung, Zuversicht und Vertrauen vermitteln?

Diese und ähnliche Fragen und Unsicherheiten begegnen uns im Coaching von Führungskräften in Sandwich-Positionen immer wieder.

Warum ist der eigene Klärungs- und Vorbereitungsprozess
unverzichtbar für erfolgreiches Führen im Change?

Erfahren Sie mehr

Das Mittelmanagement hat die Schlüsselrolle für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen

Als Bindeglied zwischen strategischem Top Management und operativem Kern sind die Führungskräfte im Mittelmanagement gewissermaßen das SCHARNIER zwischen allen strategischen Plänen und Zielen und dem, was die Mitarbeiter an der operativen Basis letztlich denken und tun.

Erfolgreiches Verändern verlangt mehr, als ein zentrales Changemanagement leisten kann. Die Führungskräfte im Mittelmanagement müssen die strategischen Ziele, Pläne und Vorgaben für ihre Mannschaften so „übersetzen“ und runterbrechen, dass diese Sinn und Zweck der Neuerungen und deren Auswirkungen für ihr jeweiliges Team und den einzelnen Mitarbeiter tatsächlich nachvollziehen können.

Mitarbeiter brauchen Zeit, um zu begreifen, womit sich das Top Management schon seit Monaten intensiv beschäftigt hat.

Die Mitarbeiter brauchen Zeit, um sich damit auseinanderzusetzen, was die Neuerungen für sie konkret an ihrem Arbeitsplatz und in ihrem unmittelbaren Umfeld bedeuten. Sie müssen begreifen, wie sich ihre Aufgaben, Rollen und Zuständigkeiten ändern, welche neuen Lern- und Entwicklungsbedarfe auf sie zukommen und was sonst von ihnen jetzt erwartet wird.

Veränderungen sind immer auch zutiefst emotionale Angelegenheiten

Veränderungen verlangen darüber hinaus von den Beteiligten, die eigene Komfortzone zu verlassen, Liebgewonnenes aufzugeben und ggf. auch Status zu verlieren. Das erzeugt Unwillen, Trauer und Widerstände.
Wie Menschen im Change reagieren und wie mit den aufkommenden Emotionen umgegangen wird, ist für den Erfolg - und besonders für die erreichte Umsetzungsgeschwindigkeit - von zentraler Bedeutung.

Wir  haben ein gut durchführbares Dialog-Format entwickelt, mit dem die Voraussetzungen für Motivation und tragfähiges Commitment im Team systematisch geschaffen werden:

newfocus Future Talks

Hierbei vermitteln wir Führungskräften die Kernelemente erfolgreicher Veränderungskommunikation und ein Verständnis dafür, wie sie Ihre Mitarbeiter auch auf der Gefühlsebene ansprechen und abholen können.

Erfahren Sie mehr


Manage Your Manager - Führung nach oben ...

Wenn wir von Führung reden, meinen wir normalerweise Mitarbeiterführung.
Aber fast jede Führungskraft versucht auch - mehr oder weniger erfolgreich, den eigenen Vorgesetzten zu beeinflussen. Da Führung als "zielgerichtete Beeinflussung" definiert ist, können wir also auch bei "Managing Your Boss" von Führung sprechen.

Glauben Sie, dass es eine Führungsschwäche sein könnte, sich auch von seinen Mitarbeitern führen zu lassen?

Das Gegenteil ist der Fall!
In unserer heutigen volatilen, unsicheren, komplexen und mehrdeutigen Welt sind relevantes Know-How und fachliches Wissen der operativen Ebene wichtige Ressourcen. Gute Führung nach oben kommuniziert z.B. wichtige Informationen schnell und ungeschönt von der Basis in die Chefetage, damit sie dort genutzt und zielgerichtet in Entscheidungsprozessen berücksichtigt werden können. Dass das höhere Management schneller auf neue Gegebenheiten gut informiert reagieren,  ggf. notwendige Kurskorrekturen vornehmen und flexibel nachsteuern kann, ist sowohl im Interesse der Vorgesetzten als auch des Unternehmens.

Wichtige Belange der operativen Ebene zu kennen und zu berücksichtigen, nutzt ebenfalls Unternehmen und Vorgesetzten, weil dadurch die operative Umsetzung der Entscheidungen spürbar erleichtert und beschleunigt wird.

Eine bereits 2013 veröffentlichte Langzeitstudie der Harvard University über Manager-Eigenschaften brachte dazu erstaunliche Ergebnisse.

Für den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen ist es irrelevant, ob deren Manager z.B. charismatisch, visionär, selbstsicher, geduldig, zurückhaltend oder detail-orientiert sind.

Nur zwei Eigenschaften der Manager erwiesen sich als signifikant wichtig für den Geschäftserfolg:

  • die Fähigkeit, Probleme und Chancen etwas früher als andere zu erkennen
  • die Fähigkeit, persönliche Beziehungen über alle Hierarchiestufen und Funktionen hinweg zu unterhalten

"Manage your Manager" ist also ein echtes Erfolgsrezept in der "VUKA" Welt.

Unser Führungskräfte-Coaching unterstützt Führungskräfte im Mittelmanagement, sichtbarer zu werden und erfolgreiche Kommunikations- und Verständnisbrücken sowohl zu den eigenen Mitarbeitern als auch zu ihren Vorgesetzten auszubauen und darüber allen Beteiligten weitere Möglichkeiten und Wege zu erschließen.

Im Führungskräfte Coaching können Sie schnell für Ihre Situation maßgeschneiderte Manage-Your-Manager Strategien entwickeln.

Diese helfen Ihnen

  • für Ihren Chef zu seinem wichtigsten Berater für Ihren Bereich zu werden
  • Ihre Sichtbarkeit im Unternehmen zu steigern
  • Ihre Entscheidungs- und Handlungsspielräume gezielt zu erweitern
  • bereits vorhandene Spielräume für sich und Ihre Mannschaft proaktiv und selbstbewusst zu nutzen

 

Sprechen Sie uns an!

newfocus Spielfeldanalyse - innehalten, reflektieren, optimieren ...

Fast jede zweite Führungskraft in einer Sandwichposition fühlt sich laut einer Mitte 2018 veröffentlichten FORSA Studie durch die Doppelverantwortung für das operative Tagesgeschäft UND gleichzeitig die Umsetzung mehrerer größerer Veränderungsprojekte stark belastet oder überlastet.

Geht es Ihnen manchmal auch so, dass Sie nach 10 Stunden intensiver Arbeit am Abend das Gefühl haben, Sie hätten kaum etwas geschafft?

Entspannen Sie sich für einen Moment, und gewinnen Sie einen ersten Eindruck von einem Coachingtool, mit dem Sie im Alltag immer wieder schnell das Hamsterrad verlassen und einen guten Abstand und Überblick über Ihr "Spielfeld" herstellen können.
 

Bitte nehmen Sie Platz auf der Tribüne ...

Wir laden Sie ein, wie ein Fußballcoach aus dem Abstand der Tribüne auf Ihr berufliches Spielfeld zu schauen und die Situation dort zu reflektieren.

Von hier oben sehen Sie viel mehr vom gesamten Spielfeld und wie Sie, Ihre Mannschaft und die anderen Spieler hier aktuell spielen.


    Mal ein paar Fragen zum Warmlaufen:

    • Wie sehr hat sich die Mannschaft in den letzten 12 Monaten geändert:
      - neue Spieler?    - Verletzungsausfälle?
      - Einarbeitungs- und Vertretungsaufwand?
    • Was leistet jeder in seiner Rolle an seinem Platz derzeit?
    • Wo nehmen Einzelne die neuen Bälle gut an und hängen sich richtig ins Spiel rein, und wo laufen Mitarbeiter nur nebenher und bleiben deutlich unter ihren Möglichkeiten?
    • Wo gibt es unmittelbaren Entwicklungsbedarf bei einzelnen Spielern und im Zusammenspiel?
    • ...

    Betrachten Sie von der Tribüne doch auch einmal, wie Sie selbst auf dem Spielfeld unterwegs sind:

    • Welche Spielzüge gelingen und welche Tore schießen Sie mit Ihrer Mannschaft leicht?
    • Wer oder was stockt häufiger - und wie reagieren Sie darauf?
    • Spielen Sie oft Feuerwehr und bügeln Fehler Ihrer Spieler selber glatt, bevor es richtig brennt?
    • Welchen Bällen laufen Sie am meisten hinterher, was kostet Sie am meisten Zeit und Kraft?
    • ...

    Sie merken vielleicht schon, wie Sie aus dem Abstand heraus Zusammenhänge und Auswirkungen der Veränderungen klarer erkennen.
    Alleine dadurch entstehen in der Regel schon neue Ideen und Lösungsansätze.

     

    ... und wie geht es Ihnen und Ihrer Mannschaft derzeit im Tagesgeschäft?

    • Verspüren Sie im Team überwiegend Aufbruchstimmung und Zuversicht - oder eher Widerstände, Überlastung, Unzufriedenheit?
    • Sind Ihre Spieler überwiegend fit oder gibt der Krankenstand Anlass zur Sorge?
    • Und wie zufrieden und fit fühlen Sie sich selbst?
    • Ist „mehr Zeit für mich und die wichtigen Dinge“ ein zentraler Punkt auf Ihrer Agenda, den Sie gegenwärtig nicht umgesetzt bekommen?
    • ...
       

    Erfolgreiches Verändern braucht immer wieder Zeit für Innehalten und Reflexion,  wie weit man gekommen ist, wie das Spiel optimiert werden kann und was bis zum nächsten Haltepunkt erreicht werden soll.
     

    Testen Sie die newfocus Spielfeldanalyse

     

    ohne Titel

    zum Seitenanfang