Otto M. Neuhoff

Jurist, Systemischer Berater und Coach
Spezialist für Veränderungsprozesse - Führungsprozesse - Verhandlungen im Unternehmen

25 Jahre Management - Erfahrung in verschiedenen Funktionen
(HR, Betrieb, Vertrieb und Kommunikation)

Über 7 Jahren Geschäftsführer Personal / Arbeitsdirektor in verschiedenen Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG
 
17 Jahre Verhandlungserfahrung sowohl mit Betriebsräten und Gesamtbetriebsräten als auch mit Gewerkschaften in verantwortlicher Funktion
 
Veränderungsprozesse in jahrelanger Erfahrung erlebt und erfolgreich gestaltet („Change Management“): für kleinere wie auch größere Organisationen, sowohl in Wachstumsphasen als auch in Restrukturierungsphasen
 
Verantwortliche Funktionen in ´Non-HR-Funktionen´, u.a.:
Geschäftsführer Vertrieb der VTS GmbH,
Leiter des Büros des Konzern-Aufsichtsrats der Deutschen Telekom AG.
 
Internationale Management - Erfahrung:
Mitglied des HR-Boards T-Mobile International inkl. Leitung eines internationalen HR-Teams
 
Systemischer Berater und Coach, 2010 (ISH)
 
Public Relations Berater, 1991, bei Akademie Führung und Kommunikation (AFK)

Von der Absicht zur Wirkung:
Das Gegenteil von „gut“ ist „gut gemeint“

Laut einer Gallup - Studie wächst in den Unternehmen stetig der Anteil der Mitarbeiter und Führungskräfte, die eigentlich schon ausgecheckt haben bzw. Dienst nach Vorschrift machen.
 
Und das, obwohl in sehr vielen Organisationen mehr als je zuvor unternommen wird, um gerade in diesem Bereich Fortschritte zu machen. Zugespitzt formuliert:
Die Anstrengung steigt, die Ergebnisse werden schlechter!
 
Nach meiner Erfahrung liegt dies oft daran, dass die Wechselwirkungen zwischen den getroffenen Maßnahmen und den vorhandenen Strategien, Führungssystemen (z.B. Zielen), Kultur(en) und Mitarbeitern nicht genügend in die Überlegungen einbezogen werden. Jede Maßnahme für sich erscheint "an sich" geeignet, dem Ziel näher zu kommen, die Rahmenbedingungen hemmen aber den Eintritt des gewünschten Erfolges.
 
Im Grunde behindern die gleichen Phänomene auch im Umgang mit sich selbst den Eintritt "an sich" gewünschter Veränderungen.
Im Rahmen meiner beruflichen Entwicklung habe ich mich immer mehr für die Wechselwirkungen und die damit verbundenen Fragestellungen interessiert und begeistert, z.B.:

  • Welche konkret beobachtbare Veränderung ist im konkreten Kontext wünschenswert?
  • (Wie) ist diese zu erreichen? Was soll unbedingt erhalten werden?
  • Wie hoch sind dafür die Kosten? Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?
  • Wie fällt die Gesamtbewertung der angestrebten Veränderung aus?

Gerade auch im Bereich der Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern mit Betriebsräten treffen oft grundsätzlich verschiedene Erwartungen und Wertvorstellungen mit hohen Folgekosten aufeinander, obwohl die Beteiligten das Wohl des Unternehmens als Ziel teilen. Hier entstehen dann Konflikte, die von den Beteiligten vielfach mit juristischen Mitteln ausgefochten werden.
Meine in Jahrzehnten erworbene Kenntnis der betrieblichen Zusammenhänge in Verbindung mit den Ausbildungen zum PR-Berater und Systemischen Berater und Coach stelle ich gerne zur Verfügung, um den Dialog im Sinne gelebter Sozialpartnerschaft möglich und wirksam werden zu lassen.
 

Privat

Ich lebe in Bad Honnef am Rhein, bin verheiratet und habe 3 Kinder.
Ich bin begeisteter Blues- und Rock-Musiker (Keyboard & Vocals) und bewege mich gern an der frischen Luft (Fußball und Radfahren).

Kontakt newfocus Düsseldorf

Aspekte

Interview: Warum ZRM®

Darum arbeitet newfocus mit dem Zürcher Ressourcen Modell: ... mehr

Prävention zahlt sich aus

Wissenschaftliche Studien belegen hohen Return on Investment (ROI) In der Initiative ... mehr

Wege aus der Krise

Mit Sinn stiftender Vision zu neuem Aufschwung Im Spannungsfeld sich schnell veränder... mehr

The Power of Progress

Teresa Amabile, Harvard Business School professor and coauthor of "The Progress Pr... mehr

Help

zum Seitenanfang